home news newsarchiv 2007

SEO News Archiv 2007


21.12.2007
Gefährliche Schaltflächen in der Google-Toolbar

Die Toolbar von Google erlaubt es Anbietern von Websites, zusätzliche Schaltflächen etwa für komfortablere Suchfunktionen für die eigene Website zu installieren. Die bei einer solchen Installation angezeigten Daten (wie z.B. der Ursprung der Schaltfläche sowie die Seite, mit der Daten ausgetauscht werden) können Angreifer jedoch fälschen. Wie der Sicherheitsforscher Aviv Raff ermittelte, erleichtere dies einem Kriminellen, Phishing-Angriffe durchzuführen oder Anwender dazu zu verleiten, angebotene Programme auszuführen, da sie der vermeintlichen Ursprungsseite vertrauen.

Googles Toolbar lässt sich dadurch austricksen, dass Angreifer anstatt der eigentlichen Internetseite als Link in den Installationsdateien eine Umleitung eintragen (z.B. die Google-Redirector-Funktion: http://www.google.com/local_url?q=...). In der Toolbar für den Internet Explorer lassen sich bei der Installation sowohl Urspung als auch die angezeigte Adresse unter Datenschutz fälschen, in der Firefox-Version lediglich die Anzeige unter Datenschutz. Google soll bereits an einer Fehlerkorrektur für dieses Problem arbeiten.
>> mehr 
Suchmaschinenplatzierung

20.12.2007
Microsoft, Google und Yahoo für Glücksspiel-Werbung bestraft

Die drei großen Suchmaschinenbetreiber wurde wegen Online-Werbung für illegales Glücksspiel, die auf deren Suchmaschinenseiten geschaltet wurden vom US-Justizministerium verklagt. Jetzt haben sich Microsoft, Google und Yahoo auf die Zahlung einer Geldstrafe geeinigt. Laut Mitteilung der Generalstaatsanwaltschaft des US-Bundesstaats Missouri zahlt Microsoft 21 Millionen US-Dollar, Google muss 3 Millionen US-Dollar zahlen, Yahoo 7,5 Millionen.

Indem sie Werbung für illegale Online-Casinos gemacht haben, sollen die drei Unternehmen unter anderem gegen den Federal Wire Wager Act verstoßen haben. Die verdonnerten Unternehmen streiten natürlich jede Schuld ab. Sie schalten allerdings inzwischen keine Werbung für Online-Casinos mehr.
Suchmaschinenwerbung


15.12.2007
Google plant neue Wissensplattform

Mit dem neuen Projekt "Knol" plant Google der freien Internet-Enzyklopädie Wikipedia Konkurrenz zu machen. Knol-Teilnehmer sollen einfach in ihrem Browser Artikel zu bestimmten Themen schreiben können. Die Ergebnisse werden anschließend von der Knol-Community begutachtet – andere Mitglieder können Texte bewerten, Nachfragen stellen oder Verbesserungsvorschläge machen. Das Themenspektrum von Knol soll von wissenschaftlichen Themen bis zu Produktbeschreibungen reichen.

Anders als Wikipedia wird Knol den Ursprungsautor eines Artikels besonders hervorheben und ihn prominent in der rechten oberen Ecke präsentieren. Zusätzlich sollen die Autoren an den Werbeeinnahmen beteiligt werden, die durch Einblendung von Google-Anzeigen auf der Seite erwirtschaftet werden. SEO



12.12.2007
Google bewertet Subdomains neu

Google betrachtet ab sofort eine Sub-Domain als eigenständige Domain. Erzielte Bewertungspunkte laufen also nicht in die Hauptdomain ein.
Suchmaschinenwerbung


05.11.2007
Suchmaschinen-Marketing und -Optimierung meistens im Doppelpack

Einer Untersuchung des BVDW zur Folge nutzen die meisten Unternehmen Maßnahmen im Bereich SEM (Suchmaschinenmarketing) und SEO (Suchmaschinenoptimierung) gleichermaßen. Dabei nutzen mehr als die Hälfte aller Befragten (58,9 Prozent) sowohl SEM als auch SEO. Zwanzig Prozent entschieden sich ausschließlich für Optimierungsmaßnahmen. Nur knapp 5 Prozent der Befragten gaben an, bisher noch gar keine Maßnahmen im Bereich Suchmaschinen genutzt zu haben.
Suchmaschinenoptimierung


17.10.2007
Abstrafung für verkaufte Links

Google hat seiner Drohung Taten folgen lassen und Websites, die offensichtlich Links verkauft haben, abgestraft. Abgestraft wurden Domains mit hohem PageRank, die auf ihren Seiten kurze Textlinks platzierten. Betroffen war davon u.a. die Wochenzeitung „Die Zeit“. Google reduzierte den PageRank von 8 auf 5. Bei chip.de ging es von 7 auf 4 und für brigitte.de von 6 auf 4. In den USA mussten forbes.com oder washingtonpost.com drastische PageRank-Einbußen hinnehmen. Da die Höhe des PageRanks den Preis für den Link bestimmt, hat diese Art von Geschäftsmodell einen herben Rückschlag widerfahren. Auf die Platzierungen der Websites hatte dies aber keinen Einfluss. Der PageRank spielt hier nur noch eine untergeordnete Rolle.
Suchmaschinenoptimierung


20.09.2007
SEM % SEO im Doppel

Suchmaschinen Marketing (SEM) und Suchmaschinen Optimierung (SEO) haben inzwischen einen hohen Stellenwert bei vielen deutschen Unternehmen. Einer Studie des BVDW kommen bei 384 am Rande der OMD befragten Unternehmen bei mehr als der Hälfte (58,9 Prozent) sowohl SEM als auch SEO zum Einsatz. Rund rund ein Fünftel (19,5 Prozent) nutzen ausschließlich Optimierungsmaßnahmen, 17 Prozent versuchen ihr Glück mit Adwords. Lediglich 4,7 Prozent der Befragten gaben an, bisher noch keine der genannten Maßnahmen genutzt zu haben.
Suchmaschinenoptimierung


04.08.2007
Adwords mit Kampagnen-Optimierungs-Tool

Um AdWords-Kampagnen effektiver zu machen, hat Google mit dem „Campaign Optimizer“ jetzt ein kostenloses Hilfe-Tool entwickelt, dass die eigene Kampagne analysiert und somit festgestellt, welche Parameter funktionieren und wo Optimierungsmöglichkeiten stecken.
Für die ineffektiven Einstellungen der Kampagne macht Google jetzt gezielte Vorschläge zur Verbesserung. Jede vorgeschlagene Veränderung kann überprüft und zur Kampagne hinzugefügt werden. Neben Budget, Keywords und CPC werden auch Vorschläge für eine Verbesserung des Werbetextes gemacht.
Suchmaschinenoptimierung


28.06.2007
Google Hoax

Aktuell kursiert wieder eine große Anzahl von Hoaxes, bei der die Entfernung der Website aus dem Index von Google angekündigt wird. Obwohl die Macher sehr bemüht sind, dass diese Meldungen den Original-Benachrichtigungen von Google täuschend ähnlich sehen, ist an diesen Meldungen natürlich nichts dran. Google warnt niemanden vor, bevor dieser aus dem Index verbannt wird. Da viele Verbannungen auch völlig zu unrecht erfolgt sind vermeidet Google jegliche Aktivität. Gründe werden jedenfalls nie genannt und daher gibt es auch keine Verankündigung. Wer eine solche Mail erhalten hat, sollte diese getrost löschen.
Suchmaschinenoptimierung


09.05.2007
Google Analytics überarbeitet

Google hat auf Kundenfeedback reagiert und Analytics einer Überarbeitung unterzogen. Dazu wurden auch User direkt befragt. In der neuen Version sind die zu bewertenden Daten jetzt intuitiver angeordnet. Außerdem erhalten die Nutzer jetzt mehr Hintergrundinformationen zur Bedeutung der Daten.
Zusätzlich hat Google das so genannte Reporting-Interface überarbeitet: Unternehmen und Website-Besitzer sind nun in der Lage, fundiertere Entscheidungen zu treffen, können Ad-hoc-Personalized-Report-EMails versenden und Berichte als PDF exportieren. Auch Langzeitentwicklungen über normale Darstellungszeiträume hinaus sind nach dem Analytics-Update jetzt möglich.
Suchmaschinenoptimierung


18.04.2007
Google übernimmt DoubleClick

Nun ist es amtlich: Suchmaschinenmonopolist Google, der schon im Bereich der Textwerbung die Nummer 1 auf der Welt ist, hat das Online-Werbeunternehmen DoubleClick erworben. Die Verkaufssumme soll ca. 3,1 Milliarden US-Dollar betragen. DoubleClick sieht in der Übernahme nur Vorteile: Erstens soll sich die Relevanz der Werbung für die User signifikant erhöhen, zweitens sollen Online-Publisher davon profitieren, da sie Zugang zu neuen Werbetreibenden erhalten und drittens profitieren davon Agenturen und Werbetreibende, da Google und DoubleClick künftig Display- und Suchmaschinen-Marketing aus einer Hand anbieten.
Suchmaschinenoptimierung


16.03.2007
Google beschäftigt sich mit Datenschutz

Google hat bekannt gegeben, dass Information über Nutzer der Suchmaschine, die so genannten Logs, zukünftig nach 18 bis 24 Monaten anonymisiert werden sollen. Unter einer Anonymisierung versteht das Unternehmen eine Veränderung in den Bits der IP-Adresse, die das Unternehmen speichert. Zusätzlich zur IP-Adresse werden auch die jeweilige Suchanfrage und die Cookie-Informationen aufbewahrt. Und auch die Cookie-Bits sollen dann verschlüsselt werden. Das habe als Konsequenz, so Google, dass IP-Adresse und Cookie einem User nicht mehr eindeutig zugeordnet werden können. Google räumt aber auch ein, dass eine völlige Anonymisierung nicht garantiert werden könne.

Das Löschen der Daten wäre natürlich die sicherste Lösung, wird aber von Google abgelehnt, weil das Unternehmen die Daten zur Analyse des Nutzerverhaltens aufbereiten und speichern möchte. Zudem möchte Google mit den Log-Analysen Betrug aufdecken und verhindern, Systemprobleme beheben und DoS-Attacken bekämpfen. Zu dem Entschluss die Nutzerdaten nach fast zwei Jahren zu anonymisieren kam Google durch Gespräche mit Behörden, Datenschützern, Verbraucherschützern und Nutzern weltweit. Trotzdem behält Google die anonymisierten Log-Daten auch nach dem Ablaufdatum noch weiter im Unternehmen.
Suchmaschinenoptimierung


19.02.2007
Klick-Raten falscher Maßstab

Wer wissen möchte, ob eine Online-Werbekampagne Erfolg hatte, sollte nicht die Klicks zu Rate ziehen, sondern die über diese Besucher erzielten Verkäufe. Denn diejenigen, die da so fleißig klicken, sind nicht unbedingt repräsentativ. Die Click-Through-Rate sollte daher nicht der alleinige Parameter für die Erfolgsmessung sein. Einer Studie der Media-Agentur Starcom in den USA zur Folge, zeichnen sind lediglich 6 Prozent der Internetnutzer für 50 Prozent aller Display-Ad-Clicks verantwortlich. Die sog. „Heavy-Clicker“ sind damit alles andere als repräsentativ. Heavy-Clickers verbringen viermal soviel Zeit im Internet und tendieren stärker zu Auktionen und Glücksspielen.
Suchmaschinenoptimierung


29.01.2007
Google entschärft Googlebombing

Politisches und satirisches Suchmaschinen-Spamming hat in der Vergangenheit immer wieder für überraschende Suchergebnisse gesorgt. Berühmtestes Opfer war George W. Bush, der jahrelang unter „miserable failure“ die Trefferlisten anführte. Erste Algorithmus-Korrekturen brachten noch nicht den gewünschten Erfolg. In der Folge war der US-Präsident unter „failure“ zu finden. Dieser Praxis habe das kalifornische Suchmaschinenunternehmen nun einen Riegel vorgeschoben, indem der Suchalgorithmus entsprechend angepasst wurde.
Suchmaschinenoptimierung


Newsarchiv

News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005



© 2011 search monitor


Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.



Die Suchmaschinen immer im Blick.

platzierungsabfrage seitenabfrage backlink abfrage grafische auswertungen konkurrenzabfrage
kundenanalysen konkurrenzanalysen keyword-beratung quelltext optimierung link optimierung content optimierung website-erweiterungen linkpopularität
erfahrungen vorgehensweise erfolgsquoten presse links
seitwert wordtracker keyword-dichte spider-viewer weitere tools sitemaps google spezialsuche

Login

21.01.2011
Google: Umsatzwachstum von 26 Prozent

Der Suchmaschinen-Gigant verzeichnet ein Umsatz- und Gewinnwachstum von 26 beziehungsweise 29 Prozent im vierten Quartal 2010. Eric Schmidt bewertet das Abschlussquartal als ...
>> mehr 
Suchmaschinenoptimierung

21.01.2011
Google baut sich sein eigenes Groupon

Die Übernahme von Groupon durch Google ist gescheitert. Doch obwohl beim Versuch der Angebotsausweitung nur durch Zukäufe wirklich gute Dienste entstanden sind ...
>> mehr 
Suchmaschinenplatzierung

12.01.2011
Google stellt Cloaking ab

Der bei Google für Antispam-Maßnahmen zuständige Matt Cutts hat per Twitter angekündigt, dass die Suchmaschine Google Maßnahmen gegen das sog. "Cloaking" ergreifen will.
>> mehr 


Newsarchiv

News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005
searchmonitor
Suchmaschinenoptimierung
suchmaschinenplatzierung im griff
webranking monitoring
Platzierungsanalysen für Suchmaschinenoptimierer
Suchmaschinen-optimierungsuchmaschinen-platzierung