home news newsarchiv 2008

SEO News Archiv 2008


15.12.2008
Keine Längenbeschränkung beim Ankertext

Nirgendwo werden so viele Gerüchte in die Welt gesetzt wie im Bereich SEO. Die Behauptung, Google würde nur Ankertexte mit max. 55 Zeichen auswerten, wurde nun widerlegt.
Suchmaschinenoptimierung


13.12.2008
SEM-Krieg im Bereich Mode

Mehr als 45.000 Modeunternehmen buhlen bei Google, Yahoo & Co. um beste Anzeigenplätze bei den relevanten Keywords. Für die Modebranche ist Suchmaschinen-Marketing inzwischen zu einem wichtigen Direktmarketing-Kanal geworden. Aktuell versuchen ca. 45.019 deutsche Anbieter von Damenmode über Adwords neue Kunden zu gewinnen. Insgesamt wurden dafür 2.482 Begriffe gebucht. Bei Herrenmode ist der Konkurrenzkampf noch nicht so ausgeprägt. Hier toben sich nach einer Umfrage 883 Werbungtreibende bei ca. 27 Modebegriffen aus.
Suchmaschinenoptimierung


11.12.2008
Top-Positionen mit höchster Aufmerksamkeit

Die Eyetracking-Studie des BVDW im November zeigte, das Top-Positionen die größte Aufmerksamkeit der Suchenden genießt. Während die seitlichen Textanzeigen kaum beachtet werden, werden die oberen Banner so oft wie organische Treffer angeklickt. Besonders positiv: Sponsored Listings werden vor allem dann als wichtig erachtet, wenn der Suchende sich vor einem Kauf informieren oder etwas bestellen will.
Suchmaschinenoptimierung


10.12.2008
Google speichert weiter für 9 Monate

Google will die Dauer der Datenspeicherung von Suchanfragen nicht weiter verkürzen. Die Speicherung von Daten für neun Monate sei wichtig für die Entwickler um Trends zu erkennen und ein Gefühl für die Nutzer zu bekommen, sagte Google-Managerin Marissa Mayer in einem Interview mit dem "Handelsblatt".
Suchmaschinenoptimierung


08.12.2008
Firmen planen SEO-Aufbruch

68 Prozent aller Unternehmen wollen 2009 Suchmaschinenoptimierung starten, daher ist SEO auch das Trendthema der Online-Marketing-Messe in Düsseldorf (OMD) im nächsten Jahr. Bei den Unternehmen, die professionell Websites betreiben, ist die Entscheidung für SEO-Aktivitäten mehrheitlich bereits gefallen. 31 Prozent der befragten Messeteilnehmer auf der OMD 2008 gaben an, bereits SEO zu betreiben. Von den Übrigen wollen mehr als zwei Drittel (68 Prozent) im kommenden Jahr damit beginnen. Firmen, die bereits SEO in Auftrag gegeben haben, geben mehrheitlich um die 10.000 Euro pro Monat dafür aus. Bei den Kriterien, nach denen eine SEO-Agentur ausgewählt wird rangiert der Preis nur auf Platz drei. Größe und Image einer Agentur erscheinen sogar als völlig unwichtig. Entscheidende Faktoren bei der Wahl einer SEO-Agentur sind dagegen die Erfahrung und die Seriosität des Anbieters.
Suchmaschinenoptimierung


04.12.2008
Tipps zu SEM und SEO

Google hat einen ausführlichen Leitfaden für Einsteiger zu den Themen Suchmaschinen-Marketing und Suchmaschinenoptimierung ins Internet gestellt. Der „SEO Starter Guide“ ist kostenlos herunterladbar unter http://www.google.com/webmasters/docs/search-engine-optimization-starter-guide.pdf. Google verrät dabei sicher keine Geheimnisse, vielmehr will das Unternehmen solide Tipps für die Verbesserung der eigenen Performance geben.
Suchmaschinenoptimierung


28.11.2008
SEM-Ausgaben steigen

Fast 11 Milliarden US-Dollar gaben US-Firmen im vergangenen Jahr für bezahlte Keywords aus. Gut 9,5 Milliarden US-Dollar gingen davon an Suchmaschinenbetreiber wie Google. 308,6 Millionen US-Dollar verdienten auf Adwords spezialisierte Agenturen, immerhin 742,5 Millionen US-Dollar wurden für unternehmensinterne Abteilungen aufgewendet.
Suchmaschinenoptimierung


19.11.2008
Suchergebnisse selbst bewerten

Mit dem sog. SearchWiki ermöglicht es Google jetzt seinen Nutzern, per Mausklick die Resultate in der Suchergebnisliste selbst zu sortieren, zu bewerten und zu kommentieren. So können Suchergebnisse, die man häufig braucht, in der Ergebnisliste weiter nach vorne geschoben werden, andere eliminiert werden. Bei einer erneuten Suche zu einem späteren Zeitpunkt werden dann diese veränderten Ergebnislisten angezeigt. Diese individuelle Anpassung der Suchergebnisse wirkt sich natürlich nur auf die eigenen Suchvorgänge aus. Google lässt aber offen, ob die beim Search-Wiki gesammelten Informationen später einmal in die allgemeine Bewertung von Internetseiten einfließen.
Suchmaschinenoptimierung


09.11.2008
Google ist Männersache

Google wird bevorzugt von Männern genutzt. Frauen favorisieren dagegen eher die Suchmaschinen von Microsoft und Yahoo. Solche und weitere Daten rund um den US-Suchmaschinenmarkt hat der amerikanische Branchendienst "Advertising Age" unter dem Stichwort "Search Marketing Fact Pack 2008" auf seinen Internetseiten (http://adage.com/datacenter/article?article_id=132046&search_phrase=Search%20Marketing%20) gesammelt.
Suchmaschinenoptimierung


24.10.2008
Google erweitert Analytics

In der neuen Version von Analytics sollen ausgewertete Daten besser und übersichtlicher abgebildet werden. Zudem werden umfangreichere Segmentierungsmöglichkeiten geboten, eine API-Programmierschnittstelle eingebaut, benutzerdefinierte Berichte eingeführt sowie auch Daten des Werbe-Dienstes „AdSense“ integriert.
Suchmaschinenoptimierung


12.10.2008
Yahoo startet Webanalyse-Dienst

Mit "Web Analytics" bringt nun auch Yahoo ein eigenes Angebot zur Traffic-Analyse heraus. Der neue Online-Service soll eine höhere Aktualität bieten, als das kostenlose Konkurrenzprodukt aus dem Hause Google. Vor allem in punkto Schnelligkeit will Yahoo die Konkurrenz ausstechen. Danach sollen alle Daten bei einer stündlichen Aktualisierung praktisch in Echtzeit vorliegen. Außerdem verspricht Yahoo eine leichte Implementierung und benutzerfreundliche Bedienung. Nachdem der eue Anaylsedienst zunächst nur für wenige Werbekunden und Entwicklungspartnern zur Verfügung stand, sollen nun schrittweise immer größere Teile der Yahoo-Nutzer einen Zugang erhalten.
Suchmaschinenoptimierung


17.09.2008
Internet-Suche revolutioniert Marketing

Nach einer weltweiten Umfrage von 350 internationalen Führungskräften aus der Marketing-Branche bestätigten fast alle Befragten den großen Einfluss der Internet-Suchmaschinen auf die Kommunikations- und Marketing-Strategie von Unternehmen. 59 Prozent der Befragten rechnen für das Jahr 2009 mit einem deutlichen Anstieg der Ausgaben für Internet-Werbung und Suchmaschinenoptimierung. Online-Marketing ist für gut 43 Prozent aktuell das wirksamste Marketing-Tool.
Suchmaschinenoptimierung


06.09.2008
Googles eigener Browser

Unter dem Namen „Chrome“ präsentierte Google vor kurzem den ersten eigenen Browser vor. Als eigenständige Neuentwicklung soll dieser eine bestmögliche Einbindung aller Web-Elemente wie Java-Script, Flash etc. gewährleisten. Mit einer intuitiv einfachen zu bedienenden Benutzeroberfläche sollen Nutzer begeistert werden. Wie die klassische Google-Homepage ist die Benutzeroberfläche von irrelevanten Inhalten und Funktionen bereinigt. Browser-Tabs werden isoliert voneinander geladen, ein fehlerhaft geladenes Tab kann also nicht mehr den gesamten Browser zum Absturz bringen. Ob Google damit signifikante Nutzeranteile gewinnen kann, bleibt abzuwarten.
Suchmaschinenplatzierung


02.09.2008
Googles weltweit klare Nummer 1

Wer glaubt, dass Yahoo weltweit die zweitbeliebteste Suchmaschine ist, hat sich getäuscht. In Bezug auf die Zahl der Suchen steht mit 9,3 Millionen Suchen pro Monat Baidu an zweiter Stelle, erst dann folgt Yahoo mit 8,5 und MSN mit 2,2 Millionen Suchen pro Monat. Baidu ist übrigens die beliebteste Suchmaschine in China. Google führt souverän mit 48,5 Millionen. Quelle: ComScore, Aug. 2008.
Suchmaschinenoptimierung


27.07.2008
Cuil will Google ärgern

Zu einem der größten Rohrkrepierer wird vermutlich die neue Suchmaschine Cuil. Der angekündigte vermeintlich größte Suchindex des Internets entpuppt sich schon bei ersten Tests als Luftnummer und mehr als löchrig. Schon die dreispaltige Darstellung der Treffer ist unübersichtlich. Eine fehlerhafte Darstellung und vor allem völlig irrelevante Treffer liefern aktuell jede Menge Gründe, Cuil kein zweites Mal zu benutzen. Aber es war nie sehr schlau schon im Vorfeld das Maul zu weit aufzureißen. Cuil zeigt aber auch, dass nicht alles, was an der Stanford-Uni entwickelt wurde, gut ist.
Suchmaschinenplatzierung


29.06.2008
AdWords-Kampagnen effektiv gestalten

Der Erfolg von AdWords-Kampagnen hängt nicht nur von der Auswahl der Suchbegriffe sondern auch von der richtigen Positionierung der Anzeige ab. Die Top-AdWords-Position auf der Google-Ergebnisseite ist nach einer aktuellen Studie nur für Firmen mit einem großen Werbebudget und sehr ambitionierten Gewinnabsichten zu empfehlen. Anzeigen auf Position sechs oder sieben der Ergebnisliste sind da deutlich profitabler. Diese Positionen bieten die beste Kosten-Nutzen-Relation. Wenn eine Anzeige bei einem bestimmten Suchbegriff an diesem Anzeigenplatz keinen Profit erzielt, dann ist es eher unwahrscheinlich, dass man an einer anderen Position rentabler ist.
Suchmaschinenoptimierung


27.03.2008
Keywords auf der Landingpage verbessern nicht den Quality Score von Google

Dies versuchte Lennart Paulsen, Mitarbeiter im Google Adwords-Team und Betreiber des Weblogs "Inside SEM" klar zu stellen. In den Bereich SEM und SEO gibt es mehr Gerüchte als fundierte Erkenntnisse. Das jüngste Gerücht besagte, dass ein Keyword, zu dem eine AdWords-Anzeige geschaltet wird, auch auf der Landing Page vorkommen muss. Auch wenn man sicher problemlos Beispiele findet, bei dem dies nicht so ist, ist es unbetritten, dass es sinnvoll ist, dem Besucher zu zeigen, dass er hier wirklich den Content findet den er auch sucht.
Nach einer Untersuchung von Bloofusion sind lediglich bei der Hälfte der großen Werbung betreibenden Unternehmen die Landingpages so gestaltet, dass der Besucher zur Suche passende Texte und Bilder erhält. Bei kleineren Unternehmen liegt die Quote gar nur bei 23 Prozent. Beim Fehlen der passenden Informationen ist es naheliegend, dass die Besucher sehr schnell wieder zur Suchtrefferseite zurückkehren und damit Ihr Glück bei der Konkurrenz suchen. Auf diese Weise hat die Suchmaschinenwerbung zwar viel Geld gekostet aber nichts gebracht. Verschenken Sie kein Geld, sondern lassen Sie sich vom Fachmann beraten.
Suchmaschinenplatzierung


10.03.2008
Google führt Ladezeit als Qualitätsfaktor für Adwords ein

Künftig soll auch die Ladezeit der Landingpage darüber entscheiden, wie eine Adword-Anzeige positioniert wird. Landingpages mit kurzer Ladezeit bekommen einen höheren Qualitätsfaktor und damit auch ein geringeres Mindestgebot zugeteilt. Für sich langsam aufbauende Seiten wird es dagegen zukünftig teurer, bei den Anzeigen nach oben zu kommen. Die Bewertung der Ladezeit soll noch im Laufe des März für Werbetreibende und deren Mediaagenturen sichtbar gemacht werden. Ob der neue Qualitätsfaktor auch bei den organischen Suchtreffern zum Tragen kommt, ist noch nicht bekannt.
Suchmaschinenoptimierung


06.03.2008
SEO-Agenturen praktisch unbekannt

Marketingverantwortliche können mit den Namen von Firmen aus den Bereich SEM und SEO nichts anfangen. Selbst die Großen der Branche kommen auf erschreckend niedrige Bekanntheitswerte. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Internet-Plattform "Marketing-Börse" unter 965 Empfängern eines Online-Marketing-Newsletters.
Suchmaschinenplatzierung


08.01.2008
Google ändert den Suchalgorithmus

Für die Rangfolge bei der Google-Suche wird ab dem Jahr 2008 die Aktualität von Inhalten wichtiger sein als bisher, während Backlinks an Bedeutung verlieren.

Für die Rangfolge der Suchtreffer wird künftig auch die Häufigkeit bestimmter Suchanfragen berücksichtigt. Bei vermehrt auftretenden Suchausdrücken werden nun die Seiten bevorzugt, auf denen erst kürzlich Informationen zum Thema eingestellt wurden. Google geht somit davon aus, dass bei einem Thema, bei dem ein reges Interesse an Informationen besteht, die Nutzer aktuelle Meldungen bevorzugen. Gewinner dieser Neuerung könnten laut Suchmaschinenexperten vor allem Blogs und Websites mit aktuellen Meldungen sein.

Damit ist dann aber auch klar, wofür Google jahrelang Daten, die über die Google-Toolbar auf dem Rechner der Nutzer übermittelt wurden, gesammelt hat. "Big Brother is watching you!"



07.01.2008
Google überarbeit den Datenbestand

Schon seit einigen Wochen führt Google für die Mehrzahl der gelisteten Domains eine geringere Anzahl an Internetseiten. Das deutet auf umfangreiche Korrekturen am Algorithmus hin, die jetzt möglichst schnell auch Auswirkungen auf die Ergebnisse haben sollen. Zum Teil werden nur 5% der Seiten einer Domain geführt. Dabei erfolgt hier ein reger Wechsel der Seiten auf diesem niedrigem Niveau. Wann dieser Aktualisierungsprozess abgeschlossen ist und Google auch wieder mehr Seiten einer Domain im öffentlich zugänglichen Datenbestand führt, kann zur Zeit noch nicht abgesehen werden.

Als Teilnehmer an unserer regelmäßigen Platzierungsabfrage haben Sie ja auch diesen Parameter ständig im Blick. Wenn Sie bei uns noch keinen eigenen Account besitzen, dann melden Sie sich am Besten gleich an.
Suchmaschinenoptimierung


Newsarchiv

News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005



© 2011 search monitor


Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.



Die Suchmaschinen immer im Blick.

platzierungsabfrage seitenabfrage backlink abfrage grafische auswertungen konkurrenzabfrage
kundenanalysen konkurrenzanalysen keyword-beratung quelltext optimierung link optimierung content optimierung website-erweiterungen linkpopularität
erfahrungen vorgehensweise erfolgsquoten presse links
seitwert wordtracker keyword-dichte spider-viewer weitere tools sitemaps google spezialsuche

Login

21.01.2011
Google: Umsatzwachstum von 26 Prozent

Der Suchmaschinen-Gigant verzeichnet ein Umsatz- und Gewinnwachstum von 26 beziehungsweise 29 Prozent im vierten Quartal 2010. Eric Schmidt bewertet das Abschlussquartal als ...
>> mehr 
Suchmaschinenoptimierung

21.01.2011
Google baut sich sein eigenes Groupon

Die Übernahme von Groupon durch Google ist gescheitert. Doch obwohl beim Versuch der Angebotsausweitung nur durch Zukäufe wirklich gute Dienste entstanden sind ...
>> mehr 
Suchmaschinenplatzierung

12.01.2011
Google stellt Cloaking ab

Der bei Google für Antispam-Maßnahmen zuständige Matt Cutts hat per Twitter angekündigt, dass die Suchmaschine Google Maßnahmen gegen das sog. "Cloaking" ergreifen will.
>> mehr 


Newsarchiv

News 2010
News 2009
News 2008
News 2007
News 2006
News 2005
searchmonitor
Suchmaschinenoptimierung
suchmaschinenplatzierung im griff
webranking monitoring
Platzierungsanalysen für Suchmaschinenoptimierer
Suchmaschinen-optimierungsuchmaschinen-platzierung